Befristete Festanstellung

Welche Voraussetzungen gilt es zu beachten?

  • Gültige Approbation
  • Mehrjährige Berufserfahrung oder Facharztstatus
  • Mitgliedschaft in einer deutschen Ärztekammer
  • Anpassungsfähigkeit
  • Fähigkeit zum flexiblen Arbeiten
  • Freude an neuen Herausforderungen

Ihr Weg von der Registrierung bis zur Vertretung

Auch über das Modell der befristeten Festanstellung werden Ärzte von den Kliniken angefragt. Die Facharztagentur bietet hier ebenfalls an die speziellen Bedürfnisse von Ärzten und Krankenhäusern angepasste Lösungen. Es wird ein befristetes Angestelltenverhältnis zwischen Arzt und Krankenhaus begründet, die Gehaltsabrechnung erfolgt bei diesem Beschäftigungsmodell durch die Klinik.

Die Facharztagentur vermittelt, organisiert, verhandelt und strukturiert die Konditionen, den Rahmen und den Umfang der Tätigkeit zwischen Arzt und Krankenhaus. Die Klinik erstellt den Arbeitsvertrag.

Eine Unterkunft wird von dem Krankenhaus in der Regel gewährt.

Durch dieses Beschäftigungsmodell im Angestelltenverhältnis können Ärztinnen und Ärzte ohne Einschränkung und ohne Unsicherheit bezüglich ihres sozialrechtlichen Status temporär und flexibel in Kliniken und Krankenhäusern in Deutschland tätig werden.

Steuern, Versicherung, Versorgungswerke und Behördliches

Es handelt sich um eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit. Steuern, Krankenversicherung und alle weiteren Abgaben von der Klinik abgeführt.

Die Berufshaftpflichtversicherung trägt das Krankenhaus.

Als Arzt und Mitglied eines freien Berufes sind Sie auf Antrag von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit und werden stattdessen Mitglied im berufsständischen Versorgungswerk der jeweiligen Ärzteversorgung. Im Rahmen einer befristeten Festanstellung führt die Klinik die Beiträge an das zuständige Versorgungswerk ab.

Wichtig ist, dass Sie vor Beginn des Einsatzes einen Antrag zur Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung stellen. Dies ist bei wechselnden Einsätzen unter Umständen auch wiederholt nötig.

Jetzt registrieren

    Sie haben das Limit erreicht
    Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.

    Häufige Fragen zur befristeten Festanstellung

    • Lassen sich meine Freiberuflichkeit, Arbeitnehmerüberlassung und befristete Festanstellung vereinbaren?

      Wechselnde freiberufliche und sozialversicherungspflichtige Einsätze lassen sich grundsätzlich gut vereinbaren. Ein Steuerberater kann Sie hier ergänzend gut begleiten.

    • Wann und wie weise ich meine fachlichen Qualifikationen nach?

      Zu Beginn der Vertretung müssen die Approbationsurkunde, der Personalausweis und die Facharzturkunde der Klinik im Original vorgelegt werden.

    • Was geschieht mit meiner privaten Krankenversicherung?

      In einer befristeten Festeinstellung überlassen Sie dem Krankenhaus eine Arbeitgeberbescheinigung Ihrer Versicherung oder Krankenkasse. Das Krankenhaus zahlt den Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung.

    • Was sind die wesentlichen Unterschiede zur Honorartätigkeit?

      Im Unterschied zu selbständig tätigen Honorarärzten sind Sie im Rahmen der befristeten Festanstellung in der Klinik angestellt.

    • Wer übernimmt die Berufshaftpflichtversicherung?

      Die Berufshaftpflichtversicherung erfolgt über das jeweilige Krankenhaus in dem der Einsatz stattfindet.

    • Wie erfolgt die Abrechnung?

      Die Gehaltsabrechnung erfolgt bei diesem Beschäftigungsmodell durch die Klinik.

    • Wie sieht der Vermittlungsausprozess aus?

      Nach Ihrer Registrierung bei der Facharztagentur und Übersendung der erbetenen Unterlagen bekommen Sie Informationen über aktuelle Vertretungsangebote in Ihrem Fachbereich per Mail oder telefonisch.

      Bei Interesse an einem Angebot besprechen wir mit Ihnen den Stundensatz und die Rahmenbedingungen. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, versenden wir anschließend Ihr aussagekräftiges Profil an den Ansprechpartner in der jeweiligen Klinik. Nach einer positiven Rückmeldung vermitteln wir die gegenseitigen Kontaktdaten, damit Sie die fachlichen Details zu Ihrem Einsatz mit dem direkten Ansprechpartner der Klinik besprechen können.

      Bei weiterem positivem Verlauf erstellt die Klinik den Arbeitsvertrag und übersendet Ihnen diesen.

      Die Gehaltsabrechnung erfolgt bei diesem Beschäftigungsmodell durch die Klinik.

    • Wie sind Steuern, Krankenversicherung und Sozialabgaben geregelt?

      Es handelt sich um eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit, so dass Steuern, Krankenversicherung und alle weiteren Abgaben vom Krankenhaus direkt abgeführt werden.

      Als Arzt und Mitglied eines freien Berufes sind Sie auf Antrag von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit und werden stattdessen Mitglied im berufsständischen Versorgungswerk der jeweiligen Ärzteversorgung. Sie sind verpflichtet, alle Einkünfte aus Ihrer ärztlichen Tätigkeit dem zuständigen Versorgungswerk zu melden und entsprechende Beiträge für Ihre Altersversorgung abzuführen. Im Rahmen der befristeten Festanstellung führt das Krankenhaus die Beiträge an das zuständige Versorgungswerk ab.

      Wichtig ist, dass Sie vor Beginn der Vertretung einen Antrag zur Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung stellen. Dies ist bei wechselnden Einsätzen unter Umständen auch wiederholt nötig. Wir helfen Ihnen, im Vorfeld die Zuständigkeit des Versorgungswerkes zu klären.

    • Wie wird die Unterbringung und die Verpflegung während der Verpflegung geregelt?

      Eine Unterkunft und ggf. kostenfreie Verpflegung wird von dem Krankenhaus in der Regel gewährt.