Honorarvertretung

Welche Voraussetzungen gilt es zu beachten?

  • Gültige Approbation
  • Mehrjährige Berufserfahrung oder Facharztstatus
  • Mitgliedschaft in einer deutschen Ärztekammer
  • Anpassungsfähigkeit,
  • Fähigkeit zum flexiblen Arbeiten
  • Freude an neuen Herausforderungen

Ihr Weg von der Registrierung bis zur Vertretung

Nach erfolgreicher Registrierung bei der Facharztagentur können wir Ihnen interessante und lukrative Angebote machen.

Bei Interesse klären wir mit Ihnen und der Klinik das Honorar und die Rahmenbedingungen, die Klinik erhält mit ihrem Einverständnis Einblick in Ihr aussagekräftiges Profil. Anschließend besprechen Sie die fachlichen Details mit dem direkten Ansprechpartner der Klinik.

Die Facharztagentur stellt einen Vertragsentwurf zur Verfügung, der zwischen Arzt und Klinik geschlossen wird.

Die geleisteten Einsatzstunden werden von dem Honorarvertreter mit einem Abrechnungsbogen dokumentiert, gegengezeichnet und per Fax, Email oder gängigem Messengerdienst an die Facharztagentur gesandt.

Die FAA sorgt für eine schnelle und standardisierte Rechnungstellung – eine Kopie der Rechnung erhalten Sie per Email.

Steuern, Versicherung, Versorgungswerke und Behördliches

Bei rein freiberuflicher selbstständiger Tätigkeit ist der Honorarvertreter für das Abführen seiner Steuern und Abgaben selbst verantwortlich. Wir raten dazu, sich dabei von einem Steuerberater unterstützen zu lassen.

Die meisten – jedoch nicht alle – Krankenhäuser schließen honorarärztliche Tätigkeiten in ihrer Berufshaftpflichtversicherung mit ein. Als Merkmal einer selbständigen Tätigkeit – Stichpunkt Scheinselbständigkeit – sollte eine eigene Berufshaftlichtversicherung obligat sein.

Wir empfehlen Ihnen, sich freiwillig bei der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege gegen Arbeits- und Wegeunfälle zu versichern.

Als Arzt und Mitglied eines freien Berufes sind Sie auf Antrag von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit. Sie sind stattdessen Mitglied in einem berufsständischen Versorgungswerk. Jeder Arzt ist verpflichtet, alle Einkünfte aus ärztlicher Tätigkeit an das zuständige Versorgungswerk zu melden und entsprechende Beiträge zu entrichten.

Jetzt registrieren

    Sie haben das Limit erreicht
    Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.

    Häufige Fragen zur Honorarvertretung