Laut einer neusten Erhebung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zum Qualitätsmanagement erfüllen Vertragsärzte und -Psychotherapeuten in Deutschland ihre Fortbildungspflichten. Mehr als 98 Prozent der Ärztinnen und Ärzte bilden sich im vorgeschriebenen Rahmen weiter. Mehr dazu über ...

Quelle: www.aerzteblatt.de

Klassenerhalt gesichert

Wir freuen uns mit der 1. Mannschaft des TUS Einigkeit Hillegossen: Der Klassenerhalt ist vorzeitig gesichert! Dank einer grandiosen Rückrunde kickt man auch in der Saison 2018/2019 in der Bezirksliga A. Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch“! Auch in der nächsten Saison wird die Facharztagentur ...

Quelle: www.hillegossen-online.de

Autoren der Mayo Clinic in Rochester, Minnesota, haben eine Charta mit Leitsätzen und Empfehlungen für die Gesundheit von Ärzten entwickelt. Unzufriedenheit, "Burnout-Symptome" und Depressionen seien unter Ärzten weit verbreitet. Gute Teamstrukturen oder soziale Bindungen an den Arbeitsplatz ...

Quelle: www.aerzteblatt.de

Anlässlich des 121. Deutschen Ärztetages werden mehr Studienplätze für Humanmedizin gefordert. Waren es Ende 2017 noch 10.750 Studienplätze, sollen es zukünftig 17.000 sein. Gemäß dem Masterplan 2020, der vor drei Jahren von der Bundesregierung gestartet wurde, sollen auch die Vergabe ...

Quelle: www.aerzteblatt.de

Der 121. Deutsche Ärztetag hat sich in einem Antrag für die Optimierung der Arbeitsbedingungen von Ärzten ausgesprochen. Insbesondere zu lange Arbeitszeiten seien ein großes Risiko für die körperliche als auch die seelische Gesundheit. Deshalb sollen zukünftig ausreichende Pausen, gerade ...

Quelle: www.aerzteblatt.de

Ärzte sind zu regelmäßigen Fortbildungen verpflichtet. Dies wird nach strengen Qualitätskontrollen regelmäßig durch die Kassenärztliche Vereinigung überprüft. Jetzt hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) ihren Qualitätsbericht 2016 veröffentlicht. Mehr zu diesem Thema ...

Quelle: www.rechtsdepesche.de

Mindestens 10.000 neue Studienplätze sollen nach Ärztekammerpräsident Montgomery geschaffen werden, um den langfristigen Ärztemangel zu bekämpfen. An Bewerbern fehlt es nicht. Auf 9.000 Studienplätze kommen derzeit 45.000 Bewerber. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie über unseren ...

Quelle: www.stimme.de