Investitionslücken im Krankenhaus

Der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke, kritisiert die Strukturfonds. Sie seien keine Lösung für die Investitionsdefizite in den Krankenhäusern. Diese erhalten nur die Hälfte ihrer Investitionsmittel von den Bundesländern. Der Rest würde durch Personaleinsparung aufgebracht. Leidtragende sind somit Patienten, Ärzte und Pflegepersonal. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie über unseren Link.


Quelle: www.marburger-bund.de zurück zum Blog