Neue Rechtsprechung für Honorarärztinnen und -ärzte

Die  “Neue Zeitschrift für Sozialrecht (NZS)” hat jüngst einen Aufsatz des Rechtsanwalts Prof. Dr. Heinrich M. Stindt veröffentlicht. In seinem Beitrag nimmt der renommierte Fachanwalt für Arbeitsrecht Stellung zur neuen Rechtsprechung zur Statusbestimmung bei Solo-Selbstständigen am Beispiel der Honorarärzte. Erwartet wird, dass das Bundessozialgericht als oberste Instanz der Sozialgerichte in absehbarer Zeit über den Status der honorarärztlichen Tätigkeit entscheiden wird.

Prof. Dr. Stindt ist langjähriger Wegbegleiter und Berater der Facharztagentur und setzt sich seit vielen Jahren für die Anerkennung der selbstständigen Tätigkeit bei Honorarärzten ein. Für uns hat er seine neueste Veröffentlichung in einem kurzen Abstract zusammengefasst, den wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung stellen.

Prof. Stindt Abstract für FAA zum Aufsatz NZS 2018 S. 481 ff


zurück zum Blog