Befristete Anstellung für Ärztinnen und Ärzte

Bei der befristeten Anstellung sind wir Vermittler und Verhandler, angestellt werden Sie direkt bei der Klinik oder der medizinischen Einrichtung. Wir vermitteln Sie in spannende neue Tätigkeiten auf Zeit und verhandeln Ihren Stundenlohn gleich mit. So können Sie flexibel auf Zeit arbeiten und sich auf Ihre Patienten konzentrieren.

Häufige Fragen zur
befristeten Anstellung:

Zu Beginn der Vertretung müssen die Approbationsurkunde, der Personalausweis und die Facharzturkunde der Klinik im Original vorgelegt werden.

In einer befristeten Anstellung überlassen Sie dem Krankenhaus eine Arbeitgeberbescheinigung Ihrer Versicherung oder Krankenkasse. Das Krankenhaus zahlt den Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung.

Die Berufshaftpflichtversicherung erfolgt in der Regel über das jeweilige Krankenhaus in dem der Einsatz stattfindet.

Die Gehaltsabrechnung erfolgt bei diesem Beschäftigungsmodell durch die Klinik.

Nach Ihrer Registrierung bei der Facharztagentur und Übersendung der erbetenen Unterlagen bekommen Sie Informationen über aktuelle Vertretungsangebote in Ihrem Fachbereich per App, per Mail oder telefonisch.

Bei Interesse an einem Angebot besprechen wir mit Ihnen den Stundensatz und die Rahmenbedingungen. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, versenden wir anschließend Ihr aussagekräftiges Profil an den Ansprechpartner in der jeweiligen Klinik. Nach einer positiven Rückmeldung vermitteln wir die gegenseitigen Kontaktdaten, damit Sie die fachlichen Details zu Ihrem Einsatz mit dem direkten Ansprechpartner der Klinik besprechen können.

Bei weiterem positivem Verlauf erstellt die Klinik den Arbeitsvertrag und übersendet Ihnen diesen.

Die Gehaltsabrechnung erfolgt bei diesem Beschäftigungsmodell durch die Klinik.

Es handelt sich um eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit, so dass Steuern, Krankenversicherung und alle weiteren Abgaben vom Krankenhaus direkt abgeführt werden.

Als Arzt und Mitglied eines freien Berufes sind Sie auf Antrag von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit und werden stattdessen Mitglied im berufsständischen Versorgungswerk der jeweiligen Ärzteversorgung. Sie sind verpflichtet, alle Einkünfte aus Ihrer ärztlichen Tätigkeit dem zuständigen Versorgungswerk zu melden und entsprechende Beiträge für Ihre Altersversorgung abzuführen. Im Rahmen der befristeten Anstellung führt das Krankenhaus die Beiträge an das zuständige Versorgungswerk ab.

Wichtig ist, dass Sie vor Beginn der Vertretung einen Antrag zur Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung stellen. Dies ist bei wechselnden Einsätzen unter Umständen auch wiederholt nötig. Wir helfen Ihnen, im Vorfeld die Zuständigkeit des Versorgungswerkes zu klären.

Eine Unterkunft und ggf. kostenfreie Verpflegung wird von dem Krankenhaus in der Regel gewährt.

Unsere Beschäftigungsmodelle im Überblick:

Wir vermitteln, organisieren und verhandeln für Sie die Konditionen Ihrer befristeten Anstellung. Selbstverständlich kostenlos.

Manchmal passt alles und man möchte bleiben: In diesem Fall vermitteln wir Sie auch in eine Festanstellung an einer Klinik oder medizinischen Einrichtung.

Noch Fragen offen?